Menü

Vorstellung



Im Mai 2018 erwarb Grabarics Építőipari Kft die volle Kapazität des Fertigteil-RC-Werkes in Heves. In der ansonsten modernen Fabrik, aber mit einer Geschichte von Höhen und Tiefen, hat unter dem Markennamen Grabarics VasBeton, d.h. GVB, eine neue Ära begonnen. Die Änderungen betrafen Produktion, Verkauf und Produktstruktur sowie den Austausch des gesamten Führungspersonals und aller Ingenieure des Werks.

Kapazität

Die Fertigungsbasis in Heves ist in der Lage, 900-1000 m3 Beton im Einschichtbetrieb zu verarbeiten. Die Anlage produziert hauptsächlich vorgefertigte Stahlbetonprodukte bzw. verschiedene Strukturelemente. Die frühere Produktstruktur mit der Herstellung von so genannten Weicheisen- und vorgespannten Strukturelementen wurde mit der Herstellung von Krustenplatten vervollständigt, außerdem wurde der Schalungspark erweitert, und die Entwicklung der Bewehrungsstahlvorfertigung steht ebenfalls auf der Tagesordnung. 50 bis 60 Prozent der Fertigprodukte werden in den eigenen Bauvorhaben des Unternehmens verwendet, während die Überkapazitäten auf dem freien Markt verkauft werden.

Mitarbeiter

Die Marktanforderungen ermöglichen es der Fabrik, mit voller Kapazität zu arbeiten, folglich werden die Arbeitsplätze der Arbeiter nicht nur aufrechterhalten, sondern ihre Anzahl verdoppelt. Bei der Erfüllung ihrer Aufgaben werden sie von 10 Professionellen mit langjähriger Erfahrung unterstützt.

Die wichtigsten Änderungen haben sich auf den Betrieb und die Marktpräsenz der Anlage mit einer Grundfläche von 7500 m2 ausgewirkt. Eine stabile und in jeder Hinsicht vorhersehbare Praxis hat die bisherigen Umstände ersetzt. Die neue Fabrik bietet eine komplette Palette von Dienstleistungen von der Herstellung und Lieferung von RC-Elementen bis zur Montage von Strukturelementen. Plänen zufolge repräsentiert die Anlage rund 10-12 Prozent der gesamten ungarischen Fertigteilkapazität von RC, und mit dem Vorankommen des Unternehmens wird der Verkauf dank des Booms der Branche auch nicht in Schwierigkeiten geraten.


Weitere Informationen:
www.gvb.hu